Miami Beach
 

Miami Beach

Miami Beach ist ein beliebtes Urlaubsziel von Touristen aus aller Welt. Besonders viele deutsche kommen regelmäßig nach Miami um dort Urlaub zu machen. Miami Beach ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Miami im Sunshine State Florida. Dieser befindet sich südlich von der Miami Downtown und ist nur über Brücken zu erreichen. Zum Beispiel über den Mac Arthur Causeway wo man einen wunderbare Aussicht auf die Miami Skyline genießen kann. Vorbei geht es am Port of Miami und am größter Kreuzfahrthafen der Welt der sich auch in Miami befindet. Hier kann man sich die großen Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und Carnival Cruise anschauen die Kreuzfahrten von Miami in die Karibik anbieten.

Miami South Beach
Art Deco District
Die Skyline von Miami Beach
Miami Beach Lifeguard Haus
Miami Beach Apartments

Im Großraum von Miami leben über fünf Millionen Menschen. Aber in Miami Beach sind es nur 90.000 Einwohner. Die meisten wohnen natürlich in Luxusvillen und Apartments. Wie zum Beispiel auf den Millionärsinseln Fisher Island, Star Island, Palm Island und Hibiscus Island. Hier besitzen Prominente Stars wie Julio Iglesias, Enrique Iglesias, Anna Kournikova, Gloria Estefan, Barbara Becker, Vanilla Ice, Shakira oder Ricky Martin traumhafte Luxusanwesen.

Für Touristen die in Miami Beach Urlaub machen ist der berühmte Strandabschnitt South Beach natürlich sehr beliebt. Der Strand und Ocean Drive ist der Laufsteg für viele bekannte Models. Hier lassen viele Kataloge und Magazine Fotos machen. Viele Models möchten hier auch entdeckt werden. Eine der Hauptattraktionen in Miami Beach ist natürlich der Art Deco District mit seinen bunten Gebäuden aus den 30er und 40er Jahren des 20. Jahrhunderts. Touristen die sich für Geschichte interessieren können an geführten Touren teilnehmen. Einige Gebäude im Art Deco District werden heute auch als Hotel genutzt wie zum Beispiel das Colony Hotel. Die Übernachtungspreise sind allerdings nicht gerade billig.

Die Flaniermeile in Miami Beach ist natürlich der Ocean Drive. Jeden Abend tobt hier der Bär in den vielen Clubs, Bars, Restaurants und Cafes. Das Motto ist hier gesehen und gesehen werden. Die Eintrittspreise in die Clubs von Miami sind sehr teuer und man benötigt in der Regel eine Reservierung um überhaupt hineinzukommen. Viele Limousinen und Sportwagen fahren mit aufgedrehter Lautstärke der Soundanlage den Ocean Drive auf und ab um auf sich aufmerksam zu machen. Obwohl dies eigentlich verboten wurde wird es trotzdem weiterhin gemacht.

Das Wetter in Miami Beach ist ganzjährig warm. In den Sommermonaten regnet es durchschnittlich 40 Prozent der Tage. Meistens aber nur kurzfristig und danach scheint wieder die Sonne. Von Mai bis Oktober liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen bei 31 Grad Celsius. Die kälteren Monate in Miami sind vom Dezember bis Februar mit 24 Grad. Man kann also ganzjährig im Meer baden gehen. Die Touristen können Sonnenschein und warme Temperaturen erwarten wenn Sie einen Miami Urlaub gebucht haben.

Direkt am Strand von Miami Beach reiht sich ein Hotel neben dem anderen ein. Viele Luxushotels gibt es in Miami Beach auch wie zum Beispiel das berühmte Loews Miami Beach Hotel, Fontainebleau Miami Beach, The Setai South Beach, The Ritz Carlton, Hotel Viktor South Beach oder das Delano. Touristen übernachten gerne in Mittelklassehotels wie dem Deauville Beach Resort, Holiday Inn Miami Beach, Marco Polo Ramada Plaza Beach Resort, Miami Beach Resort oder The Palms South Beach. In der Regel haben alle Hotels einen direkten Zugang zum Strand. Man kann baden gehen oder einfach nur spazierengehen.

Touristen die gerne sich einmal Miami Beach anschauen möchten sollten die Collins Avenue abfahren. Das ist eine der Hauptstraßen in Miami Beach. Von dort aus gibt es auch viele Parkmöglichkeiten um an den Strand zu kommen. Die Parkpreise in Miami Beach sind sehr hoch. Viele Hotels verlangen gerne einmal 20 US-Dollar pro Tag für Valet Parking. Es ist zu empfehlen immer für das Parken zu bezahlen da in Miami Beach gerne abgeschleppt wird.

 
Miami Beach Florida
 

Impressum · Dubai · Las Vegas · Miami · Florida · Orlando · London · Cape Coral · New York · Dubai · Florida